Montag, 15. Dezember 2014

Nix für Vegetarier und Laktoseintolerante: Fleisch 2




Daran geglaubt, dass es je das Licht der Welt erblicken würde - ich gestehe - hatte ich fast nicht mehr. Doch plötzlich ging es ziemlich flugs. Meldete sich zunächst der kultige Eldur-Verlag wieder zurück, folgte schon sehr bald die Ankündigung von Fleisch 2, dem Nachfolger der kultig-eklig-schleimigen Splatter-Anthologie Fleisch aus dem Jahre 2005 (Neun (!) Jahre! Wie die Zeit vergeht!). Zartbesaitete Zeitgenossen seien hiermit ausdrücklich gewarnt: Weder gibt es hier metrosexuelle Glitzervampire noch politisch korrekte All Age-Fantasy. Diese Storys hauen auf die Zwölf. Oder den Sack. Wer aber keine Angst vor diversen Körperflüssigkeiten und -ausscheidungen, Perversionen und Sadismen jeglicher Art hat und entartete Phantasien zu schätzen weiß ... Willkommen, Bienvenue, Welcome (um Carbaret zu zitieren). Wir mögen ausnahmslos einen Sockenschuss haben, sind aber ansonsten
ganz liebe Leute. Wer's gerne etwas ausführlicher mag, für den gibt's nachfolgend einen detaillierten Klappentext mitsamt Autorenliste. Für Kotztüten haben die LeserInnen selbst zu sorgen.

Die Königin der deutschsprachigen Horror-Anthologien hat einen Nachfolger.

Und so wie es sich bisher abzeichnet, wird es seinen Vorgänger weit übertreffen. Noch grausiger, perverser, blutiger, schleimiger, obzöner und politisch völlig unkorrekt.
Namhafte Horror-Autoren geben sich mal wieder ein Stelldichein und lassen die Sau raus. Alles, was man sich sonst schämt, überhaupt nur zu denken, wird hier explizit beschrieben.

 Torsten Scheib „Dementia“
 Peter Lancester „Darüber lacht die Zirbeldrüse“
 John Aysa „Der Koch“
 Piper Marou „R“
 Thomas Williams „Pornozismus“
 Markus Kastenholz / Peter Lancester „Ein ganz besonderer Tropfen“
 Sönke Hansen „Kill the Show-Show“
 Antje Ippensen „Welt in Fetzen“
 Rosa Leber „Wunschkind“
 Alisha Godoy „Olga“
 Sören Prescher „Audreys Baby“
 Torsten Exter „Ein Geschenk der Hölle“
 Michael Hauenstein „Hammelfleisch“
 Peter Lancester „Sehen sie es ein?!“
 Markus Kastenholz „Jenseits der Gleise“
 Thomas Backus „Frischfleisch“
 Cassandra Schwartz „Gib Gas!“
 Bernhard Giersche „Kleines Senfkorn“

Fleisch 2 kann entweder direkt beim Verlag oder z. Bsp. bei Amazon geordert werden. Dort gibt's ferner außerdem die eBook-Variante des Vorgängers. Das eBook zu Fleisch 2 erscheint in Kürze.
Obwohl noch druckfrisch, durfte die Anthologie bereits zwei äußerst positive und von Begeisterung zeugende Rezensionen einheimsen: Bei Amazon und auf Jessi's Bücherregal (herzlichen Dank
euch beiden!).  Als musikalischen Schlusspunkt gibt's nachfolgend ferner die Inspirationsquelle meiner Geschichte - Was. Für. Ein. Song!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen